Initiative für eine Solidarische Landwirtschaft im Raum Minden


Speisekürbis 'Sweet Dumpling'



Zur Gründung einer Solidarischen Landwirtschaft / regionale Vertragslandwirtschaft suchen wir interessierte Mitmacher und Kunden. Wir starten in 2016. Dazu werden wir mehrere Informationsveranstaltungen durchführen. Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir um eine Mail. Für Fragen können sie uns auch gerne anrufen.





Kontakt: Burkhard Kayser, Alexander Wirtz

E-Mail: post@solawi-minden.de

Telefon: 0571-8297377

Mobil: 0171 3813070 (Burkhard Kayser)







Was wir wollen

Solidarische Landwirtschaft bedeutet: Der Hof ernährt eine Gemeinschaft von Menschen (Mitgliedern), und alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung, das Risiko, die Kosten und die Ernte. Die ganze Landwirtschaft und nicht das einzelne Lebensmittel wird durch einen monatlichen Beitrag finanziert. Im Gegenzug erhält jedes Mitglied einen “Ernteanteil” pro Woche, was einer Gemüsekiste für 2½ Personen entspricht.


Die Mitglieder erhalten eine hohe Qualität an frischen, regionalen und saisonalen Lebensmitteln, lernen wie diese angebaut werden, und können sich nach ihren Möglichkeiten aktiv beteiligen. Die Erzeuger sind Teil einer Gemeinschaft, die sie unterstützt und erhalten dadurch Planungssicherheit und ein gesichertes Einkommen. Kommunikation und Transparenz über die verschiedenen Aspekte der gärtnerischen Tätigkeiten sind wichtige Bausteine einer Solidarischen Landwirtschaft, um städtische und ländliche Lebenswelten wieder miteinander zu verbinden.


Die Solawi Minden wird am nördlichen Stadtrand von Minden eine zunächst 1 ha große gepachtete Fläche bewirtschaften. Im Anfangsstadium wird es neben einer Handvoll freiwilliger Helfer einen bezahlten Gärtner in Teilzeit geben. Damit wir mit dem Vorhaben beginnen können, benötigen wir 30 Mitglieder, die jeweils einen Ernteanteil übernehmen.


Geplante Gemüsesorten sind: Salate, Rote Beete, Sellerie, Radieschen, verschiedene Sorten Kohl, Zuckermais, Zwiebeln, Zucchini, Kürbis, Mangold, Kräuter, Porree und Fenchel. Hinzu kommen Tomaten und Gurken von einer regionalen Bio-Gärtnerei.


Wir sind sehr an weiteren Kooperation mit regionalen Bio-Erzeugern interessiert und sehen uns nicht in Konkurrenz zu ihnen.



Über die Idee der Solidarischen Landwirtschaft in Deutschland informieren Sie sich bitte hier:

http://solidarische-landwirtschaft.org/







Impressum

Burkhard Kayser

Zur Bleiche 24A

32423 Minden

Deutschland

Tel:     0571-8297377

Mobil:  0171-3813070

Email: kayser@agroforst.de

Internet: www.burkhardkayser.de